Wirkende Massen?

Drucken 

Arbeitsblatt

Massenwikungsgesetz Material Chemieunterricht

Einführung des Massenwirkungsgesetzes

Die Einführung des Massenwirkungsgesetzes findet im Rahmen des schulischen Chemieunterrichts in der Regel nicht über die fachwissenschaftlich korrekte thermodynamische Herleitung statt, in der statt der Konzentrationen die Aktivitäten der beteiligten Teilchensorten eingesetzt werden. 

 

 Folie

Folien zur Einführung des Massenwirkungsgesetzes

Zusätzlich zur den Materialien vom Arbeitsblatt enthalten die Folien noch weitere Versuchsansätze zum Iodwasserstoffgleichgewicht, an dem die Gültigkeit des Massenwirkungsgesetzes überprüft werden kann. 

Schlagworte

Iodwasserstoff, Iodwasserstoff-Gleichgewicht, Massenwirkungsgesetz, Reaktionsgeschwindigkeit, Geschwindigkeitskonstante, Gleichgewichtskonstante, Massenwirkungsquotient

Didaktisch-methodische Hinweise

Für einfache Gleichgewichtsreaktionen, in denen die ermittelten Geschwindigkeitsgesetze für Hin- und Rückreaktion den aus der Stoßtheorie erwarteten Abhängigkeiten entsprechen, kann trotzdem der Bezug zur Reaktionskinetik hergestellt werden. In diesem Falle wird das Iodwasserstoff-Gleichgewicht als exemplarisches Beispiel betrachtet. Im Verlaufe des Unterrichts sollte aber darauf hingewiesen werden, dass das MWG auch dann gültig ist, wenn die Geschwindigkeitsgesetze den Erwartungen, die auf der Stoßtheorie basieren, nicht entsprechen.