Bestimmung des Wirkstoffgehalts von Antazida

Material 1

Arbeitsmaterial: Bestimmung des Wirktstoffgehalts von Antazida durch Neutralisation

Hydrogencarbonate, Carbonate und Hydroxide im Vergleich

Material 2 

Hilfsmatrix zum Versuch

Zuordnung der Einzelschritte bei der Bestimmung des Wirkstoffgehalts

   

Hinweise

Die Idee dahinter
Erläuterungen zu einer möglichen Unterrichtsstruktur

Folie

Versuchsskizze Antazida

Folie

Die Abbildung veranschaulicht einen möglichen Versuch, der zeigt, dass das im Bullrich-Salz enthaltene Natriumhydrogencarbonat zur Bildung einer größeren Menge CO2-Gas führt als eine vergleichbare Menge Calcium- bzw. Magnesiumcarbonat aus Rennie-Tabletten. 

 

Schlagworte

Antazidum, Titration, Neutralisation, Magen, Salzsäure, saure Lösung, alkalische Lösung, Natriumhydrogencarbonat, Calciumcarbonat, Magnesiumhydroxid, Aluminiumhydroxid, pH-Wert, Indikator, Sodbrennen

Didaktisch-methodische Hinweise

Hier wird die Titration als Verfahren genutzt, um den Wirkstoffgehalt diverser Antazida zu bestimmen. Experimentell am einfachsten zu untersuchen sind hydrogencarbonathaltige Wirkstoffe. Auch die Untersuchung carbonathaltiger Tabletten ist möglich.