Die Kalkterrassen von Pamukkale

Material


Material zur Anwendung des Prinzips von Le Chatelier / Erläuterungen zu Einsatzmöglichkeiten im Unterricht

Im Südosten der Türkei befinden sich die spektakulären Kalkterrassen von Pamukkale, die wegen ihrer beträchtlichen Ausdehnung auch auf Satellitenbildern deutlich zu erkennen sind. Die Entstehung der Terrassen ist auf das CO2-reiche Wasser von mehreren Thermalquellen
zurückzuführen.

Als Vorbereitung auf die Betrachtung von Tropfsteinhöhlen oder auch unabhängig von deren Behandlung gilt es, die Entstehung dieser Terrassen unter Anwendung des Gelernten rund um die Verschiebung chemischer Gleichgewichte zu erläutern.

Musterlösung 1

 

Musterlösung für den Einsatz als Lern- oder Klausuraufgabe

 

Musterlösung 2

 

Musterlösung für den Einsatz als Visualisierungsaufgabe

Die Aufgabenstellung besteht darin, die Kausalbeziehungen in einer Schemazeichnung klar herauszuarbeiten um das Verständnis für komplexere Argumentationsketten zu trainieren; die Bearbeitung kann in kleineren Gruppen erfolgen. 

Arbeitsblatt

 

Hilfestellung: Anregung zur Argumentationskette

Häufig gelingt es den Lernenden noch nicht, in ihrer Argumentation die Vielzahl sich bedingender Faktoren vollständig zu erfassen. Zur Übung kann bei der Bearbeitung und Verhandlung der Lernaufgabe gemeinsam eine Argumentationskette für Einzelmaterialien erstellt und anschließend erweitert werden.

Schlagworte

Löslichkeit von Kohlenstoffdioxid, Le Chatelier, Druck, Konzentration, Temperatur, Magma, pH-Wert, Sättigung, Kalk, Hydrogencarbonat, Kalkterrassen, Magmakammer, Kalkgestein, Pamukkale, Klausuraufgabe

Didaktisch-methodische Hinweise

Die Lernaufgaben enthält eine Vielzahl von miteinander verbundenen Materialien und Informationen. Sie fordert die Lernenden heraus, ihr bereits erworbenes Wissen rund um die Beeinflussung chemischer Gleichgewichte argumentativ einzusetzen.

Hier gilt es das Wechselspiel von Kalk und der Lösung von Calciumhydrogencarbonat mit Hilfe der sich ständig ändernden Bedingungen zu erklären.

Derartige Materialien sind hervorragend geeignet, Schülerinnen und Schüler an die Bearbeitung materialbasierter Aufgaben heranzuführen. Dies braucht nicht nur in der Erarbeitung sondern auch in der Verhandlung der Ergebnisse Zeit!

Die Argumentationskette kann dazu genutzt werden, den Prozess der Bearbeitung darzulegen und zu reflektieren.