Talkshow - Klimawandel und Treibhauseffekt

Die Idee dahinter

Pro und Contra zum Klimawandel und Treibhauseffekt - warum gerade im Chemieunterricht?

Das Format der Podiumsdiskussion ist an dieser Stelle geeignet, die Kompetenzbereiche der Kommunikation und Bewertung in den Mittelpunkt zu stellen. Mit dem nötigen (Fach-)Wissen aus dem Chemieunterricht kann man komplexe Entscheidungsfragen in der Politik aus einem anderen Blickwinkel betrachten, begründete Entscheidungen treffen und Fake-News entlarven.

Gästeliste

 

Vorstellung der beteiligten Personen

In Anlehnung an das bekannte Format "Hart aber fair" werden die einzelnen Gäste zugespitzt und mit einem Augenzwinkern zu Beginn der Talkshow vorgestellt.

 

Rollenkarten

 

 

Argumente, Zitate und Tipps für die Diskussion

Zur Vorbereitung der Talkshow ist es sinnvoll, die Rollenkarten mit den Teilnehmern durch eine (Internet-)Recherche zu vervollständigen. Die Experten können z.B. auch kleine Infografiken oder sogar Erklärfilme vorbereiten (Treibhauseffekt, Klimawandel, Ozeanversauerung etc.), die bei Bedarf von der Regie eingespielt werden. Je besser die Rollen vorbereitet sind, umso authentischer die Diskussion.

 

Schlagworte

Talkshow, Klima, Klimawandel, Treibhauseffekt, Trump, Merkel, Kommunikation, Bewertung, Kompetenzen, Kohlendioxid, CO2,

Didaktisch-methodische Hinweise

Talkshows sind den SUS aus den Medien bekannt als Form der Meinungsbildung, des Austausches und der Diskussion. Sie können mit etwas Aufwand gut als Zusammenfassung bzw. Abschluss einer Unterrichtsreihe in den Unterricht eingebunden werden. Durch diese handlungsorientierte Form werden noch einmal die Kompetenzbereiche Kommunikation und Bewertung bei den SUS gefordert und gefördert. 

Zur Vorbereitung der Talkshow ist es sinnvoll, die Rollenkarten mit den Teilnehmern durch eine Recherche zu vervollständigen.